R&B Musik

R&B steht für Rhythm and Blues, eine aus dem Blues entstandene afroamerikanische Musikrichtung. Der Begriff R&B als Musikgenre tauchte zuerst in den 1940ern in den USA auf. Zur Zeit des zweiten Weltkrieges und kurz darauf war die historische Glanzzeit der großen Big Bands vorüber. Niemand hatte mehr wirklich Geld für ein so großes Ensemble von Musikern, stattdessen wurde immer häufiger auf die kleineren Bands, sogenannten Rhythmusgruppen, zurückgegriffen die in der folgenden Zeit immer mehr an Beliebtheit gewannen. Vor allem Radiosender hofierten diese immer populäreren, kleineren Gruppen und so erreichte Rhythm and Blues binnen kurzer Zeit ein großes Publikum. Bald war der Begriff weltweit bekannt und beeinflusste Musiker auf allen Kontinenten.

Die R&B Musik spielt mit den urtypischen Blues-Elementen und teils mit zweideutigen Texten. Hierbei wurde das für den Blues typische Piano durch die E-Gitarre ersetzt. Die typische Instrumentalbesetzung von R&B-Bands bestand aus Piano, ein oder zwei Gitarren, Bassgitarre, Schlagzeug und Saxophon. Bekannte Repräsentanten des frühen R&B waren unter Anderem Billy Wright und Big Joe Turner.

In den 1950ern verlor der R&B langsam das Klischee der Musik der Afroamerikaner da eine Vermischung mit dem Rocke n Roll entstand. Aus der Vermischung von R&B -Musik und Gospel entstand in den 1950ern der Soul, heute als eigenes Genre bekannt. Da es jedoch nie eine strenge definitorische Unterscheidung zwischen den aus dem Blues entsprungenen Musikrichtungen gab etablierte sich "Rhythm and Blues" bis zu den 1970ern als Überbegriff für Soul und Funk.

In den 1980-1990ern veränderte sich die Bedeutung von R&B Musik hin zur Verbindung von Pop- und Soul-Musik, diese Synthese erbte die Popularität des mit den 80er Jahren zu Ende gehenden Disco-Genres. Ein Großteil der heutigen Bestseller und Chart-Hits wird dem Genre R&B zugeordnet, das heute vorherrschende Verständnis von R&B als Musikrichtung unterscheidet sich stark von der traditionellen Interpretation. Zeitgenössischer R&B, seltener auch als Neo-Soul bezeichnet, basiert meist auf jazzigen, mit der Drum-Machine erzeugten Beats und integriert zunehmend elektronische Einflüsse und Beat-Elemente des HipHop. Moderne Vertreter des Genres sind etwa Michael Jackson, Whitney Houston, R. Kelly, Alicia Keys oder Stevie Wonder. Zahlreiche genrefremde Musiker sehen ihre musikalischen Wurzeln in der R&B Musik, so auch Eric Clapton und die Rolling Stones.